Black Jack | Casino-Spiele

Spielen Sie beim

Black Jack

gegen den Croupier.

Spiele

Black Jack

Die magische Zahl ist die 21.

Beim Black Jack spielen Sie gegen den Croupier und der Zufall garantierten Hochspannung. Versuchen Sie es selbst. Wie entscheiden Sie? Ziehen Sie noch eine Karte,  um näher an 21 heranzukommen als der Croupier? Kommen Sie täglich schon ab CHF 5.– ins Spiel. Von 14.00 bis 16.00 Uhr und Freitags und Samstags zusätzlich von 19.00 bis 22.00 Uhr.

Black Jack, auch bekannt unter den Namen «21» oder «17+4». Wir erklären Ihnen die wichtigsten Grundregeln.

Spielziel
Das Ziel beim Black Jack ist es, mit den Spielkarten dem Wert 21 näher zu kommen als der Croupier, ohne den Wert 21 zu überschreiten.

Teilnehmer
Am Black-Jack-Tisch sind sieben Spielboxen in einem Halbkreis angeordnet. Gespielt wird mit sechs Kartenpaketen à 52 Blatt. Die sitzenden Spielgäste werden Boxeninhaber genannt. Stehende Spieler müssen die Entscheidungen der Boxeninhaber akzeptieren.

Black Jack
«Black Jack» selbst ist eine Kombination von Ass und Bild oder Ass und Zehn mit den ersten beiden Karten. Black Jack schlägt alle anderen Kartenkombinationen.

Gewinne
Sie gewinnen die Höhe Ihres Einsatzes (1 : 1), wenn Ihre Karten die Punktzahl 21 nicht überschreiten und einen höheren Wert als die des Croupiers haben. Wenn Sie mit Black Jack gewinnen, wird Ihr Einsatz im Verhältnis von 3 : 2 ausbezahlt.

Spielablauf
Nachdem alle Spielgäste ihren Einsatz getätigt haben, erhält jede Spielbox zwei Karten und auch der Croupier eine offene Karte. In der vorgegebenen Reihenfolge kann nun jeder der Boxeninhaber so lange weitere Karten verlangen, bis er glaubt, nahe genug an 21 zu sein. Wenn er mit seinen Karten den Wert 21 überschreitet, werden der Einsatz und Karten der Box vom Croupier eingezogen. Nachdem auch der letzte Boxeninhaber auf eine weitere Karte verzichtet hat («Stay» oder «No»), zieht auch der Croupier eine zweite Karte. Hat er einen Kartenwert von 16 oder weniger, muss er eine weitere Karte ziehen. Ab dem Kartenwert 17 darf er keine Karte mehr ziehen. Überschreitet der Croupier mit seinen Karten die Zahl 21, haben alle im Spiel verbleibenden Teilnehmer automatisch gewonnen. Sonst gewinnen nur jene Spielgäste, deren Kartenwert näher bei der 21 ist als der des Croupiers. Haben der Spielgast und der Croupier Punktegleichstand, so gilt dies als «Stand-off». Das bedeutet unentschieden und der Spielgast behält seinen Einsatz.

Versicherung gegen Black Jack
Hat der Croupier als erste Karte ein Ass, können Sie sich gegen einen Black Jack des Croupiers versichern. Dazu setzen Sie einen Betrag bis zu 50 % Ihres Einsatzes auf das «Insurance»-Feld. Zieht der Croupier einen Black Jack, wird die Versicherung im Verhältnis 2 : 1 ausbezahlt, sonst jedoch eingezogen.

Werte der einzelnen Karten
Der Wert der Karten entspricht ihrer Aufschrift von zwei bis zehn. Die Bilder – König, Dame, Bube – zählen zehn, das Ass entweder eins oder elf.

 

Spielsituationen und Spielausdrücke

Black Jack

Darunter wird das Erreichen von 21 mit den ersten beiden Karten (z.B. Ass und König) verstanden. Black Jack schlägt alle anderen Kartenkombinationen.

Verdoppeln
Sie können Ihren Einsatz verdoppeln, wenn Sie mit Ihren ersten beiden Karten neun, zehn oder elf Punkte erreicht haben. Wenn Sie verdoppeln, werden Sie nur noch eine Karte erhalten. Als Mitspieler können Sie nur verdoppeln, wenn auch der Boxeninhaber seinen Einsatz verdoppelt.

Teilen
Sie dürfen teilen, wenn Ihre beiden ersten Karten denselben Wert haben, z. B. zwei Sechsen oder ein «Bube» und eine «Dame». Sie spielen mit «geteilter Hand», das heisst mit zwei getrennten Einsätzen weiter, wobei Teilen bis zu dreimal möglich ist. Für jede geteilte Hand ist ein weiterer Einsatz in der Höhe des ersten notwendig. Sie erhalten nun beliebig viele Karten für Ihr weiteres Spiel. Ausnahme: Auf zwei geteilte Asse bekommen Sie nur eine Karte. In diesem Fall gilt «21 auf einer Hand» nicht als Black Jack, da die Kartenkombination nicht mit den ersten beiden Karten erzielt wurde.

Blazing 777 Blackjack ProgressiveSM ist eine spannende, neue und optionale progressive Wette beim Blackjack. Hier gewinnen Sie abhängig davon, wie viele Siebener Sie auf die Hand bekommen. Je mehr Siebener Sie auf der Hand haben, desto mehr gewinnen Sie!

Los geht’s
Zu Beginn jeder Runde gehen Sie eine normale Blackjack-Wette und eine «Blazing 777 Blackjack Progressive»-Wette ein. Der Croupier folgt sodann den hausüblichen Regeln für Blackjack.

So gewinnen Sie
Sie gewinnen, wenn mindestens eine Ihrer ersten beiden Karten ein Siebener ist. Sie gewinnen mehr, wenn Ihre beiden ersten Karten Siebener sind. Die Auszahlung erhöht sich weiter, wenn Sie eine weitere Karte ziehen und damit noch einen Siebener bekommen. Die Auszahlungen für die «Blazing 777 Blackjack Progressive»-Wette basieren somit ausschliesslich auf den ersten beiden beziehungsweise drei Karten des Spielers.

Envy Bonus
Ein Spieler, der die progressive Zusatzwette eingeht, qualifiziert sich auch dafür, einen Envy Bonus zu gewinnen. Wenn ein anderer Spieler am Tisch eine der beiden Top-Kartenkombinationen erzielt, gewinnen alle anderen Spieler, die die progressive Zusatzwette eingegangen sind, den Envy Bonus. Der Spieler, der die Top-Kartenkombination erzielt, erhält nur die Auszahlung des normalen Gewinns, nicht aber den Envy Bonus. Sie können keinen Envy Bonus durch Ihre Teilnahme an der Zusatzwette oder durch den Croupier gewinnen.

Blazing 7'S Jackpot Auszahlungen  
Drei 7er suited (mit gleichem Farbsymbol) CHF 5'000.-
oder Major Jackpot
(der jeweils höhere Betrag)
Drei 7er gleicher Farbe (Schwarz oder Rot)

CHF 1'000.–
oder Minor Jackpot
(der jeweils höhere Betrag)

Drei 7er (gemischter Farbe) CHF 1'000.–
Zwei 7er CHF 100.–
Ein 7er (von den ersten beiden Karten) CHF 10.–
Envy Bonus Auszahlungen  
Drei 7er suited (mit gleichem Farbsymbol) CHF 500.–
Drei 7er gleicher Farbe (Schwarz oder Rot) CHF 100.–

King’s Bounty BlackjackSM ist eine optionale Zusatzwette bei Blackjack. Sie gewinnen, wenn Ihre ersten beiden Karten eine Punkteanzahl von 20 aufweisen. Die höchste Auszahlungsquote erhalten Sie, wenn Sie zwei Pik-Könige haben und der Croupier Blackjack.

 

King’s Bounty kann mit Einsätzen zwischen CHF 2.– und max. CHF 20.– gespielt werden.

Los geht’s

Zu Beginn machen Sie Ihren Blackjack-Einsatz. Optional können Sie die Zusatzwette King’s Bounty spielen. Der Croupier dealt Black Jack entsprechend der hausüblichen Spielregeln. Weisen Ihre ersten beiden Karten eine Punkteanzahl von genau 20 auf, haben Sie gewonnen!

King's Bounty Auszahlungstabelle  
2 Pik-Könige + Croupier Blackjack 1'000 zu 1
2 Pik-Könige 100 zu 1
2 Könige mit gleichem Farbsymbol 50 zu 1
10er, Buben, Damen mit gleichem Farbsymbol 25 zu 1
«20» mit gleichem Farbsymbol 10 zu 1
2 Könige 7 zu 1
«20» in verschiedenen Farben 5 zu 1

Bilden die beiden ersten Karten des Gastes ein Paar, so wird die Chance sofort ausbezahlt und mit dem Einsatz dem Gast übergeben. Neue Einsätze auf «Perfect Pairs» sind erst nach Spielende gestattet.

Perfect Pairs ist mit Einsätzen zwischen CHF 2.– und CHF 50.– möglich.

Mixed Pairs (gemischtes Paar)
Ein Paar, welches aus einer roten und einer schwarzen Farbkombination zusammengesetzt ist.

Coloured Pairs (einfarbiges Paar)
Ein Paar, welches dieselbe Farbkombination aufweist.

a.)  Beide Karten sind schwarz (Pik und Kreuz) 
b.)  Beide Karten sind rot (Herz und Karo) 

 

Perfect Pairs (perfektes Paar)
Ein Paar, welches identisch ist, d. h. dieselbe Farbkombination, dasselbe Symbol und denselben Wert hat.

Auszahlung  
Mixed Pairs 6 : 1
Coloured Pairs 12 : 1
Perfect Pairs 26 : 1